Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


„Das Menschlichste, was wir haben, ist doch die Sprache,

und wir haben sie, um zu sprechen.“
(Theodor Fontane (1819-98), dt. Erzähler)

 

Logopädie im FTZ Lehermeier

Wir bieten Ihnen kompetente Therapie bei Sprach-,Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen an.

Unser Ziel ist es, unsere Patienten und ihr Umfeld kennen zu lernen und gemeinsam mit ihnen Wege zu suchen, die  bestmögliche Kommunikationsfähigkeit zu erreichen, bzw. wiederherzustellen und die individuellen stimmlichen, sprachlichen, sprech- und schluckmotorischen Möglichkeiten auszubauen. Wir möchten all unser Wissen und unsere Fähigkeiten darauf verwenden, die Lebensqualität des einzelnen Patienten so weit wie möglich zu verbessern.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Eltern, Angehörigen, Ärzten, Therapeuten, Erziehern, Lehrern und Pflegern sehen wir als selbstverständlich an, um effektiv therapeutisch arbeiten zu können.

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

 

logopädie

 

 

behandlungsfelder

Wir untersuchen und behandeln Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und des Schluckens, die organisch oder funktionell verursacht werden.

  • Sprachentwicklungsstörungen im Kindesalter (SES): z.B. eingeschränkter Wortschatz, Grammatik, eingeschränktes Sprachverständnis...
  • Störungen der Aussprache (Dyslalie)
  • Hörstörungen
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen (AWVS)
  • Myofunktionelle Störungen
  • Lese-Rechtschreibstörungen (LRS)
  • neurologisch bedingte Sprachstörungen (Aphasien)
  • neurologisch bedingte Sprechstörungen (Dysarthrien)
  • Stimmstörungen (Dysphonie)
  • Stottern
  • Poltern
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Näseln (Velopharyngeale Insuffizienz)

 

kinder-logopädie

Selbstverständlich machen wir auch Hausbesuche.

 

Bei uns im FTZ Lehermeier ist die enge Zusammenarbeit der verschiedenen therapeutischen Fachbereiche wichtig, von der Sie als Patient im besonderen Maße profitieren.

 

Hier können Sie einen Termin vereinbaren!

Logopädie2

 

Verordnung

Eine logopädische Behandlung wird gemäß den Heilmittelrichtlinien von Ihrem Arzt (Hausarzt, Kinderarzt, Internist, Neurologe, Hals-Nasen-Ohren-Arzt, Phoniater, Kieferorthopäde, Zahnarzt) verordnet.

Behandlungskosten

Die Logopädie ist Teil der medizinischen Grundversorgung. Ihre Krankenkasse übernimmt die Kosten der Therapie bis auf den vorgeschriebenen Eigenanteil (10% der Behandlungskosten sowie 10 Euro Rezeptgebühr), sofern sie nicht von der Zuzahlung befreit sind. Bei Kindern bis zum 18. Lebensjahr entfällt dieser Eigenanteil ebenfalls.

Behandlung

Zu Beginn einer logopädischen Behandlung führen wir eine ausführliche Anamnese und Befunderhebung durch. Die Ergebnisse bilden zusammen mit dem ärztlichen Befund die Grundlagen für die Auswahl der Behandlungsmethoden. Wir diagnostizieren und therapieren auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung und beraten Patienten und ihre Angehörigen.

Der verordnende Arzt erhält nach jeder Verordnung (i.d.R. 10 Stunden) einen Therapiebericht und stellt dann, je nach Notwendigkeit eine Folgeverordnung aus.

Die Dauer einer Therapiestunde liegt je nach Diagnose zwischen 30, 45 und 60 Minuten und findet meist 1-2mal pro Woche statt. Darüber entscheidet der Arzt, wenn er die Verordnung ausstellt.

Bei medizinischer Notwendigkeit verordnet der Arzt einen Hausbesuch. In diesem Fall führen wir die Therapie gerne bei Ihnen zu Hause, in Senioreneinrichtungen, in Kindergärten oder Schulen durch.